Bernt Notke: Fragment aus dem Totentanz in der Nikolai Kirche in Tallinn

Totentänze


Die berühmte Danse macabre des Innocents von Paris, alle Ausgaben von Holbeins Bildern des Todes aber auch die kaum bekannten Totentanzfresken im Italienischen Macra; hier sind sie aufgelistet. Dies ist das Verzeichnis aller bekannten Totentänze, die zwischen 1400 und 1800 geschaffen wurden.

Was sind Totentänze? Der Totentanz ist ein Kunstmotiv, welches im 15. Jahrhundert in der Folge des kirchlichen und klösterlichen Reformstrebens entstand. Es ist ein Werk, dessen Kern aus mehreren, gleichförmig konfigurierten Szenen besteht. In jeder Szene tritt der Tod mit einem Menschen in Kontakt, wobei genau diese Begegnung die letzten Momente irdischen Lebens des menschlichen Adressaten markiert. Weiter ausgeführt und erklärt wird diese Definition unter Definitionsmerkmale.

Das Verzeichnis will die seit Jahrhunderten die Vorstellungskraft vieler Menschen bewegenden Totentänze für alle Interessierten zugänglich machen, und als Ausgangspunkt für weitere Erkundungen und Erforschungen dienen. Es soll zudem für alle, die sich mit der Geschichte des Totentanzes befassen, eine zentrale Anlaufstelle sein.

Mit Ihrer Hilfe kann das Verzeichnis weiter wachsen, und schliesslich zur interdisziplinären Enzyklopädie der frühen Totentänze reifen. Für dieses hochgesteckte Ziel brauchen wir ihr Wissen, Ihre fachkundigen Anregungen, Ihre Beobachtungen, Ihre Fotos.


Das wissenschaftliche Team der Webmaster: dr. Rolf Paul Dreier, drs. Branko van Loon, drs. Frank Santegoets



|   Verzeichnis   |